lommatzsch.net - Das Netzwerk
    LOMMATZSCH - DAS ZENTRUM DER LOMMATZSCHER PFLEGE  home :: sitemap :: impressum :: kontakt   
Wirtschaft & Gewerbe Lommatzscher Leben Sport Tourismus Service Interaktiv
  zurück
    Top-Themen
    Wirtschaft & Gewerbe
    Lommatzscher Leben
    Sport
    Archiv Pressespiegel
    Veranstaltungskalender
    Archiv
Google    Suchbegriff:  lommatzsch.net lommatzsch.de Web    

  Aktuelle Meldungen - Fußball


 

Waaahnsinn: Der LSV erkämpft 3 Punkte bei Dynamo 3.

+++ Partner +++



Jetzt für die Lommatzscher Pflege möglich! Informieren Sie sich!

 
 


SG Dynamo Dresden 3. gegen Lommatzscher SV - 1 : 2

Mirko Beier trifft endlich wieder!
Was für eine tolle Adventsüberraschung! Eine solche hatten dem LSV nach dem deprimierenden 0:5 beim Heidenauer SV (sonntags zuvor) nur sehr wenige der treuen Fans zugetraut. Im Nachholspiel des 13. Spieltages machten die Schützlinge von Trainer Rico Nattermann dann aber „Un-möglich Geglaubtes“ möglich. Kurz vor dem Weihnachtsfest sicherte sich der LSV nicht nur den ersten Auswärtssieg in dieser Saison, sondern kletterte bis auf Platz 7 des Bezirksligaklassements! Respekt! Und dort steht das Team zur Winterpause vor dem SV Rot-Weiß Bad Muskau, der glaubte, sich mit vielen Neueinkäufen eine Spitzenmann-schaft aufbauen zu können. In Lommatzsch ist es die Truppe, die im Sommer 2008 die Rückkehr in die Bezirksliga schaffte.

Ohne die Routiniers Mike Kutsche und Ma-rio Oster begann der LSV auf dem der Bau-stelle Rudol-Harbig-Stadion nebenan gele-genen Kunstrasen. Sven Pönisch rückte diesmal auf die Liberoposition, Frank Ren-nert in den Abwehrverbund. Beide verdien-ten sich während der 90+3 Minuten Bestno-ten, räumten immer wieder gegen die spie-lerisch überlegenen Dresdner ab. Der eine, indem er seine Mitstreiter gekonnt wie Fi-guren auf dem Schachbrett verrückte, der andere durch seine Kopfballstärke. Die Dy-namo’s kamen zumeist nur durch Standard-situationen gefährlich vor den Lommatz-scher Kasten. Und da stand das Glück den Gästen diesmal zur Seite und als Sven Huste in der Nachspielzeit den Ball noch vor der Torlinie wegschlug, fand eine aufopferungs-volle Abwehrschlacht ein Ende. Der Jubel auf Seiten der Lommatzscher, die sogar ob ihrer Auswärtsmisere die Spielgarnitur ge-wechselt hatten und diesmal schwarz-weiß-farben antraten, fiel dementsprechend rie-sig aus! Ein toller Erfolg, der reichlich Selbstvertrauen für die Rückrunde geben sollte!

„Blut leckten“ die Lommatzscher, als sie in der 7. Minute durch einen mustergültig vorgetragenen Angriff in Führung gingen. Über die Stationen Marcel Hirth und Mario Pabst gelangte das Leder zu Guido Hirth auf die rechte Seite, der den Konter mit einem Flachschuß in die linke Torecke abschloß. Man merkte den Schwarz-Weißen deutlich an, wie dieses Tor weitere Kräfte frei machte.

10 Minuten später hätte es sogar 0:2 heißen können, als Wirbelwind Marcel Hirth von der Mittellinie allein auf das gegnerische Tor zuging. Im Strafraum klärte ein Dresdner Verteidiger in letzter Sekunde. Den Zuckerpass hatte der wieder genesene Thomas Kutsche gespielt.

Dynamo schien zu diesem Zeitpunkt noch im Tiefschlaf und präsentierte sich eher ungefährlich. Dennoch kamen die Dresdner in der 24. Minute aber zum Ausgleich. Ein direkter Freistoß von der linken Seitenlinie schlüpfte durch den Lommatzscher Straf-raum bis in die hintere rechte Torecke - 1:1. Der Treffer hatte für den LSV leider auch noch einen bitteren Beigeschmack, denn Kiebitz „Dixie“ Dörner, der genau in Höhe des Dresdner Strafraums sich aufhielt,  hat-te eine glasklare Abseitsstellung erkannt.

Der LSV zog sich nicht ganz zurück und setz-te immer wieder Nadelstiche. Uwe Rennert (28.) und Marcel Hirth (30., 36.) verzeichne-ten gute Torchancen. Das waren zu diesem Zeitpunkt schon deutlich mehr als eine Wo-che zuvor in Heidenau!

Frank Rennert klärte nach einem Wolf-Fehlgriff auf der Torlinie (39.), ansonsten waren es die Dresdner selbst, die mit ihrer Chancenverwertung sündigten. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff des sehr guten Refe-rees Philipp Seidel (aus Wilsdruff) beim 1:1-Zwischenstand.

Nach dem Seitenwechsel versuchte sich Dynamo mit einem weiteren Stürmer. Aber auch Denis Töwe konnte sich nicht ent-scheidend durchsetzen. Immer wieder war-en es lediglich die Standards, die die Lom-matzscher Abwehr vor knifflige Entschei-dungen stellte. In der 70. Minute brachte Rico Nattermann dann den in den bisheri-gen Partien glücklosen Mirko Beier. Der Torjäger der vergangenen Spielserien war bis dato leer ausgegangen. Vielleicht gelingt ja heute ein Tor.

Uwe Rennert wühlte sich im Mittelfeld zu einem Freistoß (73.) vor die Strafraumum-randung durch. Thomas Kutsche plazierte das Leder an den linken Pfosten - was für ein Pech - aber: Mirko Beier war zur Stelle und schickte den Ball zum vielumjubelten 1:2 in die Maschen.

Und Mirko Beier hatte wenig später sogar die Spielentscheidung auf dem Fuß, nach-dem wieder Thomas Kutsche glänzend die Übersicht behalten hatte und bei einem Konter auflegte. Dresden’s Schlussmann Heiko Beyer verhinderte das 1:3.

So mussten die Nattermann und Co. bis zum Schlusssignal des Unparteiischen zittern. Marco Wolf machte noch ein ums andere Mal die Finger lang. Bis die kleine Sensation perfekt war. Lommatzsch gewinnt als einzige Mannschaft aus dem unteren Tabel-lenabschnitt ein Auswärtsspiel gegen einen der Topfavoriten! Weihnachten kann kom-men, 3 weitere sehr wichtige Punkte sind mit einer mannschaftlich sehr starken Leis-tung eingefahren!

von Sven Kallenbach

Spieldaten:
Beyer, Bandulewitz, Dietze, Weiss (46. Töwe), Kührt (V), Karsten (V), Heinze, Talke, Ritter, Großhennig (V), Böhme (V, 77. Landgraf), Wolf, Pönisch, F. Rennert, Huste, Borrmann, Thiede, Pabst, Th. Kutsche, G. Hirth (70. Beier), U. Rennert, M. Hirth

Torfolge: 0:1 Guido Hirth 07., 1:1 Felix Böhme 24., 1:2 Mirko Beier 73. Minute

Schiedsrichterkollektiv:  Philipp Seidel (Wilsdruff), André Fischer (Pirna), Andreas Dreßler (Dresden)



 
 

Weitere Informationen:

  Lommatzscher SV 1923 e.V.



   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Fußball, LSV, Dynamo Dresden



NEUESTER EINTRAG: 25. Lösch -und Spritzenfest der FFw Lommatzsch (29.08.2016)
voriger Eintrag: Mit der Gruppe - 2009 ins RIU GREEN PARK (12.12.2008)
nächster Eintrag: Kegeln OKV LIga Damen (15.12.2008)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  HGV Wochenende in Breslau(29.05.2016)
  Wenn der Chef unerwartet ausfällt(12.02.2016)
  FDP - Herbstwanderung - eine Nachlese(09.11.2014)
  Einladung zum "Tag der Ausbildung" in der Oberschule "Lommatzscher Pflege"(07.08.2014)
  schwache 1. Halbzeit kostet fasst den Sieg - SSV Lommatzsch : USV TU Dresden 23:22 (11:15)(08.03.2014)
  Glücklicher Punktgewinn. Spielbericht 16.11.2013 - SSV Lommatzsch - Frauen(16.11.2013)
  Am Ende fehlte die Kraft. Spielbericht 26.10.2013 - SSV Lommatzsch - Frauen(26.10.2013)


Eintrag verfasst von: Sven Kallenbach (eingetragen am: 15.12.2008; zuletzt geändert am: 15.12.2008 11:53)

 
 Copyright © 2006-2015 by ai Computer & Service - keine Haftung für externe Linkinhalte Seite drucken Seite drucken    zum Seitenanfang nach oben