lommatzsch.net - Das Netzwerk
    LOMMATZSCH - DAS ZENTRUM DER LOMMATZSCHER PFLEGE  home :: sitemap :: impressum :: kontakt   
Wirtschaft & Gewerbe Lommatzscher Leben Sport Tourismus Service Interaktiv
  zurück
    Top-Themen
    Wirtschaft & Gewerbe
    Lommatzscher Leben
    Sport
    Archiv Pressespiegel
    Veranstaltungskalender
    Archiv
Google    Suchbegriff:  lommatzsch.net lommatzsch.de Web    

  Aktuelle Meldungen - Sport


 

Hitze und Staub beim Rennen in Flöha

+++ Partner +++



Jetzt auch für die Lommatzscher Pflege möglich! Informieren Sie sich!

 
 
n2927_1.jpg (n2927_1_thumb.jpg)
n2927_11.jpg (n2927_11_thumb.jpg)
n2927_3.jpg (n2927_3_thumb.jpg)
n2927_2.jpg (n2927_2_thumb.jpg)
n2927_4.jpg (n2927_4_thumb.jpg)
n2927_5.jpg (n2927_5_thumb.jpg)
n2927_6.jpg (n2927_6_thumb.jpg)
n2927_7.jpg (n2927_7_thumb.jpg)
n2927_8.jpg (n2927_8_thumb.jpg)
n2927_9.jpg (n2927_9_thumb.jpg)
n2927_10.jpg (n2927_10_thumb.jpg)
n2927_12.jpg (n2927_12_thumb.jpg)

Die Sommerpause ist endlich vorbei und so traf man sich am 16. August im Vogeltal bei Flöha zum 4. Lauf im Sächsischen Offroadcup. Leider ohne mich am Start. Meine Klasse wurde erst spät nachmittags abgewunken und somit war die Teilnahme für mich nicht möglich . Der Start von Ken`s Klasse war vormittags und dort war ich diesmal Zuschauer und Helfer.
Die Strecke ist eine der schönsten und anspruchvollsten zugleich. Weite Schleifen über `s Stoppelfeld, gut um mal Luft zu holen, aber auch steile Auffahrten, Baumstämme und Single Trails um sich auszupowern. Ken kam sehr gut vom Start weg und konnte seine Position behaupten. Im weiteren Rennverlauf gab es keine Probleme und auch keinen Bodenkontakt. Zur Halbzeit beim Boxenstop stand die Sonne schon ganz schön hoch und den Fahrern war anzusehen wie heiß ihnen war. Aber nicht nur den Fahren sondern auch den Maschinen war es warm geworden. Ken`s Motorrad hatte immer wieder thermische Probleme, sodass der Kühler kochte. Jetzt hieß es natürlich ankommen und nicht das Bike zerstören.
Endlich im Ziel war die Ursache schnell gefunden. Stroh vom Stoppelfeld hatte sich vor dem Kühler festgesetzt. Ein Glück, mehr war`s nicht. Am Ende Platz 15 für Ken. Er war sichtlich enttäuscht über das Ergebniss. Aber die Tatsache das 46 Starter in dieser Klasse antraten, die ersten 17 Plätze innerhalb von zwei Runden ins Ziel kamen und das nach 3 Stunden Fahrzeit, zeigt wie hoch die Leistungsdichte in dieser Klasse ist. Umso schöner finde ich, dass sich ein Fahrer unseres Teams sich dort fest etabliert hat. Noch mehr Bilder vom Rennen und ein kleines Video sind auf unserer Homepage www.team-lummsch.de.tl zu sehen.
Für das Team gibt es noch mehr Erfreuliches zu berichten: Jesko Neubert, seinerseits freier Finanz- und Wirtschaftsberater aus Scharfenberg, möchte diese Art der aktiven Werbung nutzen und wird uns ab sofort unterstützen.
Der nächtste Lauf zum SOC findet am 29.August in Oberwiera bei Glauchau statt. Ich hoffe dort auch wieder mitfahren zu können.

Marco Spiller


 
 
Weitere Informationen:

  Offroad Racing Team Lummsch


   kommentieren       drucken      versenden


NEUESTER EINTRAG: Feierliche Namensgebung der Grundschule Lommatzsch (24.03.2017)
voriger Eintrag: Handball FROSTA-CUP Sieger SSV Lommatzsch (24.08.2009)
nächster Eintrag: Unbedingt „Mein Schiff“ für nur 999 €* p.P. inkl. Flug (27.08.2009)


Eintrag verfasst von: Marco Spiller (eingetragen am: 24.08.2009; zuletzt geändert am: 24.08.2009 16:57)

 
 Copyright © 2006-2015 by ai Computer & Service - keine Haftung für externe Linkinhalte Seite drucken Seite drucken    zum Seitenanfang nach oben