lommatzsch.net - Das Netzwerk
    LOMMATZSCH - DAS ZENTRUM DER LOMMATZSCHER PFLEGE  home :: sitemap :: impressum :: kontakt   
Wirtschaft & Gewerbe Lommatzscher Leben Sport Tourismus Service Interaktiv
  zurück
    Top-Themen
    Wirtschaft & Gewerbe
    Lommatzscher Leben
    Sport
    Archiv Pressespiegel
    Veranstaltungskalender
    Archiv
Google    Suchbegriff:  lommatzsch.net lommatzsch.de Web    

  Aktuelle Meldungen - Kultur & Feste


 

Sommernachtsball 2010 - eine Nachlese

+++ Partner +++



Jetzt für die Lommatzscher Pflege möglich! Informieren Sie sich!

 
 


Foto: I.Sasse  

> Bildergalerie öffnen

Foto: I.Sasse
Nun ist er schon wieder Geschichte, unser lang ersehnter und vorbereiteter, mit Spannung erwarteter und weit über Lommatzsch hinaus bekannter Sommernachtsball.
„Beim LCC gibt’s Happy Hour – mit Rock'n Roll und Flower Power“, das war unser Motto und ebenso war auch alles einstudiert, kostümiert und das Programm dementsprechend abgestimmt.
Alles Begann schon mit einem Einmarsch, oder vielmehr einer Einfahrt mit Autos aus den Endsechziger Jahren. Die „Käferbande Döbeln“, die mit ihren liebevoll und detailgetreu hergerichteten VW Käfern und dem 'Bulli', die Mitwirkenden des LCC auf die Freilichtbühne transportierten, hatten enorm großen Zuspruch und passten absolut in die Zeit des Flower Power. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön den Fahrern des Clubs.
Unser Programm begann mit unseren Jüngsten Mitgliedern, den Kindern aus der Kindergarde. Mit viel Fleiß und Liebe hatten sie einen Tanz, so ganz passend zum Motto einstudiert und ließen die Bühne so richtig rocken. Ein gelungener Auftakt, der mit viel Beifall bedacht wurde.
Dann spielte unsere diesjährige Band „Color“ zum Tanz auf, die sich mit den Musikeinlagen der Disco abwechselten.
Im nächsten Programmblock hatten wir einen Guru aus den sechziger Jahren, mit wilden Haaren langem Kittel und zerrissenen Jeans, der mit seinen Wortspielen auf die Raucherei und den Alkoholkonsum ansprach. Gleich darauf die Nachwuchsgarde unseres Clubs mit ihrem Tanz „No Limit“, die dem Publikum wieder kräftig einheizten.
Der Wechsel zwischen Programmpunkten und Tanzrunden hat sich auch in diesem Jahr wieder bewährt. So können doch Leute, die sich fast nur einmal im Jahr zu unserem Sommernachtsball sehen, zusammen tanzen, in Erinnerungen schwelgen und sich gleich dazu noch amüsieren. Mittlerweile ist das Event schon zu einer Art Jahrestreffen geworden, der bei Ex-Lommatzschern fest im Kalender steht und, die Besucherzahlen von reichlich zweitausend Personen belegen, das dies gern wahrgenommen wird. Natürlich sind nicht nur ehemalige Lommatzscher da. Wenn man auf die Kennzeichen der Autos schaut, dann sieht man, dass unsere Veranstaltung längst schon landkreisübergreifend geworden ist. Eine besondere Freude für uns war es, Freunde aus befreundeten Karnevalsvereinen begrüßen zu können wie in diesem Jahr aus Struppen und aus Lohmen.
Weiter ging es in unserem Programm mit einem Sketch unserer Jungen Wilden. Die jungen Leute, die sich im grünen Gras auf ihrer Decke ausgebreitet hatten und im 'Rauchrausch' noch völlig benebelt waren, liesen ihren Träumen freien Lauf. Was dann dabei raus kam, war mit Musik gespickt und lebte von unseren Darstellern. Nach diesem Auftritt kam Percy Sledge, alias Ingolf Strasser und sang sein Lied „When a man loves a Woman“. Begleitet wurde er vom Ballett des LCC oder vielmehr von Zweien, die sich redlich abmühten zueinander zu kommen.
Ein Sommernachtsball lebt selbstverständlich auch von unseren Playback Nummern und der nächste Programmblock war so auch aufgebaut. Nach einem gespielten Wort von unseren beiden Lommatzscher „Urgesteinen“ und deren erster Playbackshow, tanzte unsere Funkengarde ihren Sommertanz in verführerischen Kleidern und passender Musik. Den Abschluss in diesem Block bildeten „The Les Humphries Singers“ mit ihren unvergesslichen Liedern.
Dann war auch schon unser großes Finale an der Reihe. Die Zeit bis dahin war wie im Fluge vergangen und den Akteuren hatte die Darstellungen wieder viel Spaß gemacht. Hier hatten wir eine Serie von alten Melodien zusammengestellt, die dann von den Mitgliedern unseres Clubs in lustiger Art und Weise dargestellt wurden. Aufgespielt hatte hier unsere hauseigene Oldieband. Von Küssen unterm Regenbogen, über Drafi Deutschers „Marmor, Stein und Eisen bricht“ bis zu Shake Hands wurde alles verarbeitet. Was auf absolute Zuneigung stieß, waren die Tanzeinlagen zum Bossa Nova und der Rock'n Roll von Funkengarde und Elferrat. Absolute Lacher bekamen aber auch unser 'Rocker auf der Schwalbe' und seine Motorbiene. Bei diesem Finalblock rockte dann die gesamte Freilichtbühne. Den Abschluss bildete wieder unser großes Höhenfeuerwerk, was schon als fester Bestandteil im Programm verankert ist.
Alles in Allem wieder ein gelungenes Sommerevent mit allem was dazu gehört, diesmal sogar mit fantastischem Wetter. Auch die Ergebnisse der Fußball WM wurden ständig und aktuell durchgegeben, es mangelte eben an nichts.
Was für uns absolut überraschend und gleichzeitig erfreulich war, waren die vielen Leute, die sich dem Motto entsprechend auch kostümiert hatten. Allen, die sich die Mühe für ein Kostüm gemacht hatten sei an dieser Stelle speziell gedankt und wir versprechen mal wieder einen solchen Themenball zu veranstalten, wo eventuell mal speziell die 70er oder 80er Jahre beleuchtet werden und dementsprechend wird dann auch die Tanzmusik sein.
Bedanken wollen wir uns aber an dieser Stelle bei allen unseren Besuchern, Fans und Gästen, die sich wie eine große Familie vergnügt hat. Es kam zu keinen Problemen und unser Sicherheitsdienst musste nirgendwo eingreifen, was heutzutage nicht immer als selbstverständlich betrachtet werden kann.
Am Sonntag war für uns dann wieder das große Aufräumen angesagt. So mancher unserer Gäste hatte sich vielleicht gerade erst zur Nachtruhe begeben, da haben wir bereits angefangen, das Areal zu beräumen. Es musste gekehrt werden, die Bühne wieder abgebaut, alle Bänke wieder verstaut und die Überdachung entfernt werden. Sonntag nachmittag, gegen 14:00 Uhr war das alles, dank unserer vielen fleißigen Helfer im Club, schon wieder erledigt.
Auf Einen allerdings mussten wir auch zum Sommernachtsball verzichten. Unser Präsident, Axel Alschner, wurde wieder, wie schon im Februar, ans Krankenbett gefesselt. Wir haben alle an ihn gedacht und sind uns sicher, Axel konnte nicht ruhig schlafen. Wenn es möglich gewesen wäre eine Liveschaltung von der Freilichtbühne ins Krankenhaus zu schalten, wir denken Axel hätte den Patienten und der Belegschaft des Meißner Krankenhauses als Kommentator zur Verfügung gestanden. Wünschen wir ihm an dieser Stelle gute Besserung und in der nächsten Saison steht er wieder zur Verfügung.
Für uns beginnen nun die Vorbereitungen für die kommende Karnevalssaison, denn es heißt immer „Nach dem Fasching ist vor dem Fasching“ und am 11.11 stehen wir wieder für die darauf folgende närrischen Zeit bereit.
So möchten wir uns nun in die Sommerpause verabschieden und wünschen allen eine angenehme und vor allem erholsame Sommer-, Urlaubs- und Ferienzeit.
 
Euer
Lommatzscher Carneval Club e.V.


 
 

Weitere Informationen:

  LCC e.V.



   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Sommernachtsball Lommatzsch, Sommernachtsball, LCC



NEUESTER EINTRAG: Feierliche Namensgebung der Grundschule Lommatzsch (24.03.2017)
voriger Eintrag: Meisterschaftsmarathon erfolgreich bewältigt (05.07.2010)
nächster Eintrag: Unser Zuckertütenfest in der Vorschule (07.07.2010)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Wir waren im Wilden Westen(17.02.2013)
  Kellernacht 2012 vertreibt Schlechtwetterfront(17.10.2012)
  Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,(10.07.2012)
  Rückblick Sommernachtsball 2011(27.06.2011)
  SOMMERNACHTSBALL 2011(07.06.2011)
  NEUES VON DEN NARREN(12.04.2011)
  Noch eine kleine Nachlese(06.04.2011)


Eintrag verfasst von: Doreen Grübler (eingetragen am: 06.07.2010; zuletzt geändert am: 06.07.2010 12:10)

 
 Copyright © 2006-2015 by ai Computer & Service - keine Haftung für externe Linkinhalte Seite drucken Seite drucken    zum Seitenanfang nach oben