lommatzsch.net - Das Netzwerk
    LOMMATZSCH - DAS ZENTRUM DER LOMMATZSCHER PFLEGE  home :: sitemap :: impressum :: kontakt   
Wirtschaft & Gewerbe Lommatzscher Leben Sport Tourismus Service Interaktiv
  zurück
    Top-Themen
    Wirtschaft & Gewerbe
    Lommatzscher Leben
    Sport
    Archiv Pressespiegel
    Veranstaltungskalender
    Archiv
Google    Suchbegriff:  lommatzsch.net lommatzsch.de Web    

  Aktuelle Meldungen - Tischtennis


 

Tischtennis: 1.Bezirksliga – Herren , 4.Spieltag (Sa.,30.10.10):

+++ Partner +++



Jetzt für die Lommatzscher Pflege möglich! Informieren Sie sich!

 
 


TSV 1888 Falkenau – Lommatzscher SV 1.   11 : 4

Miserabler Start – Hohe Pleite !

Das Gastspiel beim (starken) Neuling in Falkenau hatte sich der erneut mit Ersatz angetretene LSV ganz anders vorgestellt. Doch es war einer der Tage, an denen einfach nichts gelingen will.

Schon nach den Doppeln deutete sich an, in welche Richtung sich die Partie entwickeln sollte. Zum ersten Mal in dieser Saison war die Ausbeute in den Doppeln für den LSV gleich Null. Während Penz/N.Rakette gegen das Spitzendoppel der Mittelsachsen beim 0:3 chancenlos waren, mussten sich M.Rakette/Jauernick und Borkenhagen/Seifert jeweils mit 6:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Mit dem gleichen Resultat endete auch das erste Einzel: M.Penz hatte gegen M.Stapf trotz 5:1-Führung im fünften Durch-gang das Nachsehen. Dann der erste LSV-Punkt: M.Rakette hatte beim 3:0 gegen Burkert keine Mühe. Danach folgten aber weitere Niederlagen von T.Jauernick (0:3 gegen Lützner), N.Rakette (1:3 gegen Weber), A.Seifert (1:3 gegen Enzmann) und K.Borkenhagen (2:3 gegen R.Stapf), die den Hausherren eine 8:1-Führung einbrachten. Das gewohnt gute obere Paarkreuz schaffte durch Erfolge von M.Rakette (3:0 gegen M.Stapf) und M.Penz (3:1 gegen Burkert) zumindest eine Resultatsverbesserung. Im mittleren Paarkreuz verloren T.Jauernick (1:3 gegen Weber) und N.Rakette (2:3 gegen Lützner) auch ihre zweiten Spiele. Zum Abschluss sorgte K.Borkenhagen mit dem überzeugenden 3:0 gegen Enzmann noch für den vierten LSV-Punkt, nachdem A.Seifert beim 0:3 gegen R.Stapf zu keiner Zeit mithalten konnte.

Am Ende steht ein Missverhältnis bei den gespielten Entscheidungssätzen: Fünf gab es, alle fünf entschieden die Falkenauer für sich. Nicht das erste Mal in dieser Saison, dass der LSV bei den Fünf-Sätzern ein so großes Missverhältnis auf dem Papier stehen hat (siehe 1.Spieltag bei Dresden-Mitte: 0:6 !). Dort sollte der Hebel angesetzt werden, um in Zukunft eigentlich enge und ausgeglichene Partien wie in Falkenau nicht durch schlechte oder unkonzentrierte fünfte Durchgänge unnötig hoch zu verlieren. Auch das Spielverhältnis kann in der Endabrechnung einer sehr ausgeglichenen Saison von Bedeutung sein.  

Die Punkte erkämpften:  Martin Rakette 2 ; Martin Penz 1 ; Thomas Jauernick 0 ;
Norbert Rakette 0 ; Karsten Borkenhagen 1 und Andreas Seifert (E) 0




 
 

Weitere Informationen:
  Tischtenniswebseite

  Lommatzscher SV 1923 e.V.



   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Tischtennis , Lommatzsch , Bezirksliga , LSV



NEUESTER EINTRAG: Feierliche Namensgebung der Grundschule Lommatzsch (24.03.2017)
voriger Eintrag: Kurzreisen-Knüller November ab 99 € p.Person (02.11.2010)
nächster Eintrag: Hochwasser in Thailand - aktuelle Infos (03.11.2010)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Sommerlager 2013 - Lommatzsch kommt!(16.09.2013)
  Winterferienlager des Nachwuchses(25.02.2013)
  „Badelager“ des Nachwuchses der Lommatzscher Spielleute(02.09.2012)
  Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,(10.07.2012)
  5 Tage in Blankenstein – Ein schönes Erlebnis(28.02.2012)
  22. Freundschaftstreffen der Lommatzscher Tischtennisspieler mit dem Möttlinger UTTV (19.05.2011)
  Tischtennis: 1.Bezirksliga – Herren , 18.Spieltag (Sa.,16.04.11):(23.04.2011)


Eintrag verfasst von: René Rakette (eingetragen am: 02.11.2010; zuletzt geändert am: 02.11.2010 09:53)

 
 Copyright © 2006-2015 by ai Computer & Service - keine Haftung für externe Linkinhalte Seite drucken Seite drucken    zum Seitenanfang nach oben