lommatzsch.net - Das Netzwerk
    LOMMATZSCH - DAS ZENTRUM DER LOMMATZSCHER PFLEGE  home :: sitemap :: impressum :: kontakt   
Wirtschaft & Gewerbe Lommatzscher Leben Sport Tourismus Service Interaktiv
  zurück
    Top-Themen
    Wirtschaft & Gewerbe
    Lommatzscher Leben
    Sport
    Archiv Pressespiegel
    Veranstaltungskalender
    Archiv
Google    Suchbegriff:  lommatzsch.net lommatzsch.de Web    

  Aktuelle Meldungen - Lommatzscher Leben


 

„Badelager“ des Nachwuchses der Lommatzscher Spielleute

+++ Partner +++



Jetzt für die Lommatzscher Pflege möglich! Informieren Sie sich!

 
 


n4159_1.jpg  

> Bildergalerie öffnen

n4159_1.jpg
Wie jedes Jahr fuhren die Lommatzscher Spielleute in der 5. Ferienwoche zum Trainingslager in das Kiez Querxenland nach Seifhennersdorf. Am Samstag, den 18. August, trafen wir uns alle in der Gartenstraße, dem „Ersatz-Busbahnhof“, um mit dem Bus ins Sommerlager zu fahren. Alle hatten ihre Taschen gepackt, die zusammen mit Lyra, Trommel, Flöte, Pauke und Becken im Bus verstaut wurden. Die Kinder verabschiedeten sich von ihren Eltern, Herr Beger wünschte allen Eltern eine schöne Woche und los ging es. Im Bus unterhielten wir uns, was wir in den Ferien schon so alles erlebt hatten. Immerhin war so eben unsere vorletzte Ferienwoche angebrochen. In Seifhennersdorf angekommen, gingen wir zum Querxenhaus 1. Dort wurde jeder von uns mit seinen Freunden in einem Zimmer untergebracht. Die Koffer wurden ausgepackt und die Betten bezogen. Nach einer kurzen Belehrung über die Verhaltensregeln der kommenden Woche, ging es am Nachmittag auch gleich ins Schwimmbad, wo wir uns austoben konnten. Am Abend gingen wir alle gemeinsam Essen. Danach war Kino angesagt oder auch Tischtennis spielen. Ab Sonntag wurden wir täglich fröhlich geweckt und nach dem Frühstück und der Zimmerkontrolle standen drei Übungsstunden auf dem Plan. Dabei wurden unter anderem neue Märsche einstudiert, die in der abendlichen Gesamtprobe geübt wurden.
Natürlich kam auch die Freizeitgestaltung nicht zu kurz. Da das Wetter sehr schön und sehr warm war, gingen wir fast jeden Tag ins Freibad. Das war immer eine sehr willkommene Abkühlung und machte das Sommerlager zu einem richtigen Badelager. An einem Vormittag gab es mal keine Übungsstunden sondern einen Robin Hood-Abenteuerlauf. Dabei liefen wir mit Kompass und Karte durch den Wald und sammelten Gegenstände, um ein Bild gestalten zu können, welches uns als Eintrittskarte für das Camp diente. Dort konnten wir verschiedene Abenteuer-Stationen besuchen. Nach dem Abendbrot standen jeden Tag verschiedenste Veranstaltungen oder individuelle Freizeitaktivitäten auf dem Plan. Zur Disko tanzten wir ganz viel, so dass wir immer mal eine Pause brauchten. Zur Flirtdisko erhielten wir von unseren Übungsleitern eine Flirtnummer. Wir konnten uns gegenseitig auf Zetteln Nachrichten schicken, die an die Nummern adressiert wurden. Man glaubt es kaum, so richtig altmodisch ohne SMS - das ging auch! Einen sehr lustigen Abend erlebten wir im „Querxen-Casino“. Jeder von uns erhielt am Eingang 10 „Querxen-Dollar“, die er mit Glück vermehren oder aber auch verlieren konnte.
Eine Überraschung und ein absolutes Highlight war die anschließende Nachtwanderung. Dabei liefen wir in verschiedenen Gruppen durch den finsteren Wald, wo wir von dunklen Gestalten und Geistern erschreckt wurden und eine Mutprobe bestehen mussten. Das war für den einen oder anderen doch etwas gruselig. Am letzten Nachmittag dann fand ein Fußballturnier statt. Nach einer Niederlage und einem Sieg unserer Lommatzscher Mannschaft musste das Turnier jedoch wegen einem heftigen Gewitetr abgebrochen werden. Somit konnten wir den „Querxen-Pokal“ leider nicht nach Lommatzsch holen. Die geplante Freiluft-Talente Show wurde kurzerhand nach drinnen verlegt. Diese stellte gleichzeitig unsere Abschlussshow dar. Es machte allen riesigen Spaß. Wir spielten unseren Freunden aus Mutzschen drei Musikstücke vor und führten einen Tanz auf, den ein paar Jungs und Mädchen einstudiert hatten. Auch die Mutzschner zeigten uns ihr Können. Anschließend genossen wir das große Abschluss-Dinner, bei dem irgendwie so einiges durcheinander geraten war, denn eigentlich war Ostern ja bereits vorbei und Weihnachten steht erst noch vor der Tür. Doch bei Weihnachtsliedern zusammen mit dem Osterhasen und seiner Frau ließen sich alle Kinder die leckeren Speisen, die die fleißigen Helfer in der Küche gezaubert hatten, sichtlich schmecken. Am nächsten Morgen hieß es für alle: Koffer packen und nach der letzten Gesamtprobe ging es zurück nach Lommatzsch. Im Gepäck hatten alle, neben neu erlernten Musikstücken und dem einen oder anderen Souvenir, auch jede Menge Erlebnisse und Eindrücke. Nach einer längeren Fahrt inklusive Stau nahmen uns unsere Eltern in Empfang und freuten sich uns wieder zu sehen. Alle Kinder des Nachwuchses der Lommatzscher Spielleute bedanken sich bei allen Betreuern und Übungsleitern für diese sehr schöne Ferienwoche!
 
Kristin Bayerl
Nachwuchszug


 
 

Weitere Informationen:

  Lommatzscher Spielleute e.V.



   kommentieren       drucken      versenden



NEUESTER EINTRAG: Feierliche Namensgebung der Grundschule Lommatzsch (24.03.2017)
voriger Eintrag: Wählen Sie wen Sie wollen – aber gehen Sie wählen! (31.08.2012)
nächster Eintrag: Anita Maaß gewinnt souverän die Bürgermeisterwahl (02.09.2012)


Eintrag verfasst von: Anita Anders (eingetragen am: 02.09.2012; zuletzt geändert am: 19.10.2012 14:15)

 
 Copyright © 2006-2015 by ai Computer & Service - keine Haftung für externe Linkinhalte Seite drucken Seite drucken    zum Seitenanfang nach oben