lommatzsch.net - Das Netzwerk
    LOMMATZSCH - DAS ZENTRUM DER LOMMATZSCHER PFLEGE  home :: sitemap :: impressum :: kontakt   
Wirtschaft & Gewerbe Lommatzscher Leben Sport Tourismus Service Interaktiv
  zurück
    Top-Themen
    Wirtschaft & Gewerbe
    Lommatzscher Leben
    Sport
    Archiv Pressespiegel
    Veranstaltungskalender
    Archiv
Google    Suchbegriff:  lommatzsch.net lommatzsch.de Web    

  Aktuelle Meldungen - Lommatzscher Leben


 

FDP-Fraktion im Lommatzscher Stadtrat

+++ Partner +++



Jetzt für die Lommatzscher Pflege möglich! Informieren Sie sich!

 
 


Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, zum Jahresbeginn 2014 wollen wir Ihnen traditio¬nell einen kurzen Rückblick auf unsere Tätigkeit der FDP-Stadtratsfraktion im Jahr 2013 geben. Unser Ziel war es auch im vergangenen Jahr, die richtigen Weichen für eine zukunftsfähige Entwick¬lung unserer Stadt zu stellen. Dafür brachten wir uns mit Wissen, Erfahrungen aus unseren verschie¬denen Berufsfeldern, wirtschaftlichem Verständnis und sozialem Engagement als Stadträte in die Ent-scheidungen ein. Mit Blick auf das Gesamtwohl un¬serer Stadt prüften wir die Vorlagen, fragten kritisch nach und wogen in den Ausschüssen und Sitzungen die Argumente ab, um schließlich zu sachgerechten Entscheidungen zu gelangen. Dabei sind wir in der Fraktion nicht immer einer Meinung. Aber ,,Dage¬gen sein” aus Prinzip lehnen wir ab. Gute Kommunalpolitiker zeichnen unserer Meinung ein sachliches Miteinander, ein konstruktives Ausglei¬chen von Interessen, leise Töne und vor allem ein klarer Blick für das Machbare aus. Wir möchten für eine nachhaltige positive Entwicklung unserer Stadt sorgen, indem wir unsere Gemeinschaft in der Stadt und auf den Dörfern gewissermaßen als „große Fa-milie” sehen. Wie bei jedem von uns zu Hause, dür¬fen Mutter und Vater nicht mehr ausgeben, als sie verdienen. Die Eltern wollen nicht den Kindern zur Last fallen und dennoch sollen die Bedürfnisse aller - vom Urenkel bis zu den Großeltern - unter einen Hut gebracht werden. Auch in Lommatzsch und den Ortsteilen funktio¬niert das so. Wir wollen, dass sich alle Generationen bei uns wohlfühlen, Familien gern hier wohnen. Unsere Vision ist ein liebens- und lebenswertes Lommatzsch, worauf die Bürger stolz sind und sich einbringen. Natürlich ist das alles nicht in fünf Jah¬ren zu schaffen, aber wir können stetig unserem Ziel näher kommen. Im Jahr 2013 haben wir zum Beispiel mitgewirkt, dass nun bald alle Kindereinrichtungen unserer Stadt vollständig saniert sind. Wenn die Krippenkinder umgezogen sind und am Ende des Jahres 2014 die Grundschüler in ihrer neuen Sporthalle turnen, können wir stolz auf die guten Spiel- und Lernbedingungen für alle Kinder von 1-16 Jahre sein. Zugleich unterstützten wir die Verbesserung der Kinderbetreuung, von mehr Plätzen bei den Ta¬gesmüttern bis zu längeren Betreuungszeiten in der Kita und die Abschaffung der Verpflegungskosten. Beim Haushalt 2013 waren uns stabile Steuern und das Senken unserer Kreditbelastungen wichtig. Gleichzeitig wollten wir auch die Vereinsförderung und Jugendarbeit beibehalten, die Freiwilligen Feu¬erwehren mit besserer Ausstattung und Geräten unterstützen und in die Infrastruktur investieren. So stimmten wir für die Sanierung von Straßen (z. B. Raubaer Straße oder die Vorplanung Ortsstraße Zöthain), die Instandsetzung von Abwasserkanälen (z. B. Lindenstraße), die Stadtsanierung (z. B. der neue Baderplatz oder das Rathausdach) waren für uns selbstverständliche Beschlüsse. Durchaus kritisch diskutierten wir die Standplätze von Windkraftanlagen. Wenngleich wir - gerade vor dem Hintergrund der Betriebsschließungen von Knürr oder LST - neue Möglichkeiten für Gewerbesteuereinnahmen mehr als dringend brauchen, so sind wir nicht alle in der FDP-Fraktion davon überzeugt, dass diese von neuen Windrädern kommen müssen. Aber Demo¬kratie heißt für uns Liberale, Interessen abzuwägen und Mehrheitsentscheidungen zu akzeptieren. Das Energiethema beschäftigte uns noch mehrmals im vergangenen Jahr. Die Ergebnisse des Energiekonzeptes wurden vorgelegt. Nun sind wir in der Pflicht, konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz auch umzusetzen. Für die Fortfüh¬rung der Stadtsanierung haben wir uns ebenfalls große Ziele gesetzt. Anders als die Freien Wähler befürworteten wir die Beantragung von neuen För¬dermitteln über ein neues Stadtsanierungsprogramm und sahen dafür die Erstellung eines fortgeschriebenen Stadtentwicklungskonzeptes als notwendige Voraussetzung an Obgleich wir in den letzten Jahren viel geschafft haben, bleibt noch viel zu tun bis unsere Vision Wirklichkeit ist. Wir benötigen z. B. dringend eine Entscheidung zum Freibad. Auch in diese Diskus¬sion bringen wir uns seit Jahren - ob in der Arbeits¬gruppe oder im Stadtrat - aktiv ein. Doch auch hier kann das Ringen um eine Lösung - gerade mit Blick auf die langfristigen Auswirkungen - nur geleitet sein von klarem Sachverstand, dem Blick auf die fi¬nanzielle Leistungsfähigkeit der Stadt und die Prü¬fung aller Risiken. Wir wünschen nun Ihnen und uns ein erfolgreiches Jahr 2014. Thomas Rühlow, Frank Girbig, Christian Lau, Peter Traub, Guido Rux

 
 

Weitere Informationen:

  FDP Ortsverband Lommatzsch



   kommentieren       drucken      versenden



NEUESTER EINTRAG: Feierliche Namensgebung der Grundschule Lommatzsch (24.03.2017)
voriger Eintrag: Übergabe der HGV-Gutscheine zum Wettbewerb „Schönstes weihnachtlich geschmücktes Fenster/Fassade“ der Lommatzscher Hofweihnacht (20.01.2014)
nächster Eintrag: FDP – Winterwanderung (11.02.2014)


Eintrag verfasst von: Wolfgang Maaß (eingetragen am: 11.02.2014; zuletzt geändert am: 04.08.2014 11:28)

 
 Copyright © 2006-2015 by ai Computer & Service - keine Haftung für externe Linkinhalte Seite drucken Seite drucken    zum Seitenanfang nach oben